Weltweite Kinderhilfe e.V.

Seit 1971 - Hilfe für Kinder in Not

Wissen ist Leben

Sawantwadi: Die Weltweite Kinderhilfe sagt Armut und Krankheit den Kampf an – mit umfassender Aufklärung, Wissensvermittlung und finanzieller Unterstützung.

Wo die Arbeitslosigkeit hoch ist, wo sauberes Wasser und gesunde Nahrung fehlen, wo die Menschen mangels Hygiene oder Aufklärung krank werden, kurz, wo die Menschen kaum eine Zukunft haben, da ist Hilfe nötig. Eine solche Gegend ist Sawantwadi im indischen Bundesstaat Maharashtra. Hier gibt es abgelegene Dörfer, schlechte Straßen, steile Berge und steinige Böden. Weil es an Wasser mangelt, können die Menschen nur eine Ernte im Jahr einbringen. Es gibt keine Industrie, viele Männer verlassen ihre Dörfer, um Arbeit zu finden. Die Struktur der Dörfer wird vom Kastensystem bestimmt.

Mit medizinischer Versorgung und Informationsveranstaltungen für Familien und vor allem Frauen hilft die Weltweite Kinderhilfe vor Ort. Helferinnen und Helfer klären über Aids auf, sprechen über die Wichtigkeit von Hygiene, sauberem Trinkwasser und nahrhafter Kost. Besonders Frauen werden weitergebildet und erhalten Informationen über Menschenrechte, die Wichtigkeit von Bildung, Einkommensmöglichkeiten und Buchführung.

Die Weltweite Kinderhilfe finanziert zudem mit einem Programm die Schulbildung von 110 Kindern. Zudem werden Kindergärten und Tagesstätten unterhalten, Mädchen die Ausbildung zu Lehrerinnen ermöglicht und 60 behinderte junge Menschen betreut. Auch seelsorgerische Aufgaben fließen in die Hilfsarbeit ein – Jugendliche werden in die Sozialarbeit eingebunden.

jetzt spenden

zur Übersicht