Weltweite Kinderhilfe e.V.

Seit 1971 - Hilfe für Kinder in Not

Utiri Kindergarten Projekt

Warum der Kindergarten so wichtig ist

In Tansania, einem der ärmsten Länder der Erde, sind Kindergarten oder Schule nicht selbstverständlich. Im kleinen Dorf Utiri in der Provinz Mbinga sind die Menschen bitterarm. Oft fehlt es an Nahrung. Häuser und Hütten haben weder Wasserleitung noch Toiletten mit Wasserspülung. Es gibt viele Waisenkinder, deren Eltern z.B. an Aids gestorben sind. Ein Kindergarten ist nicht nur eine Vorbereitung auf die Schule, sondern für viele auch die einzige Möglichkeit, sich einmal am Tag satt zu essen. Der Kindergarten kostet für ein Kind umgerechnet 3,- €/Monat. Dafür bekommt das Kind auch Milch und Essen.

Die Pfarrei Utiri, Provinz Mbinga (Tansania, Ostafrika) wurde im September 2013 gegründet. Sie hat noch drei Aussenstellen namens Mahande, Iringa und Chemka. Die gesamte Einwohnerzahl beträgt etwa 4.783.

In einem persönlichen Gespräch mit Father Lukas Komba haben wir uns von der Seriosität des Projektes überzeugt. Die Weltweite Kinderhilfe unterstützt daher Father Lukas und die Gemeinde Utiri beim Bau und Betrieb des Kindergartens.

 

In Eigenleistung errichtet hier die Bevölkerung für die betreuten 72 Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren einen Kindergarten. Es werden aber bis zu 100 Kinder erwartet. Das Projekt beinhaltet insgesamt  3 Gebäude: Kindergarten, Küche und Toiletten. Gebaut wird immer nur so weit, wie es die finanziellen Mittel zulassen.

Durch engagierte Arbeit der Dorfbewohner und durch die einfache aber zweckmäßige Bauweise liegen die Kosten des Kindergarten-baus auf rekordverdächtig niedrigen Niveau. Vieles wurde bis heute schon in Eigenregie geschafft. Doch um alles fertigzustellen, wird noch Baumaterial benötigt: Ziegel, Zement, Wasserrohre, Waschbecken, Wasserhähne, Elektromaterial, Fenster, Türen…..

 

 

DSCN2104 3 Bilder

Das Fundament für zwei Kindergartenräume und ein kleines Büro ist schon fertig. Es besteht aus Beton und Feldsteinen, die vor Ort herumliegen. Da es hier keinen Frost gibt, musste das Fundament auch nicht sehr tief gegründet werden. Ein kleines Lagerhaus steht schon und wird bereits genutzt. Das Lager wurde zuerst gebaut, um Lebensmittel und Spielsachen unterbringen zu können. Und solange gebaut wird, werden hier auch Werkzeuge, Zement und die wenigen Maschinen gelagert. So haben hungrige Tiere, aber auch Diebe keine Chance.

 

Bitte unterstützen Sie zusammen mit uns den Kindergartenbau

 

 

jetzt spenden

zur Übersicht