Weltweite Kinderhilfe e.V.

Seit 1971 - Hilfe für Kinder in Not

Ein Ort der Menschlichkeit für alle

Helfen und zum Helfen ausbilden – im St. Luke’s Hospital wird für alle gesorgt, seit über 60 Jahren. Eine Erfolgsgeschichte inmitten der Armut.

Ganz allein der Mensch steht im Mittelpunkt im St. Luke’s Hospital in Shrirampur im indischen Bundesstaat Maharashtra. Egal, welcher Kaste er angehört und welcher Religion oder welche Sprache er spricht – ihm wird geholfen. Das St. Luke’s Hospital ist ein Krankenhaus für die Armen. Jedes Jahr behandeln die Ärzte und Krankenschwestern mehr als 2000 Kinder stationär und über 5000 ambulant. Die Kinder der Armen und aus der unteren Mittelschicht werden umsonst medizinisch versorgt oder müssen lediglich einen Preis bezahlen, der ihren finanziellen Verhältnissen entspricht. Die Schwestern besuchen neben ihrem Dienst im Krankenhaus auch Familien in Dörfern und Slums.

Etwa ein Viertel der Patienten kommt aus Shrirampur, der Rest aus umliegenden Dörfern. Ihr Gesundheitszustand ist meist schlecht. Gründe dafür sind mangelhafte Ernährung und miserable hygienische Verhältnisse. Bereits 1952 wurden 10 Ärzte und 21 Krankenschwestern aus Würzburg für missionsärztlichen Dienst nach Shrirampur geschickt, im Jahr darauf eröffnete das St. Luke’s Hospital mit 25 Betten. Der Andrang an Bedürftigen war riesig und so wurde das Krankenhaus nach und nach auf 200 Betten ausgebaut. Mittlerweile ist der Klinik eine staatlich anerkannte Krankenpflegeschule angegliedert. Hier machen jedes Jahr 20 einheimische Mädchen eine Ausbildung zur Krankenschwester.

Die Weltweite Kinderhilfe unterstützt schon seit 1979 diese wertvolle Arbeit im St. Luke’s Hospital.

jetzt spenden

zur Übersicht