Weltweite Kinderhilfe e.V.

Seit 1971 - Hilfe für Kinder in Not

Bildung und Zuflucht

Schule statt Feldarbeit, ein Zuhause statt eines Wanderlebens – im Girls‘ Hostel in Pathardi bekommen Mädchen eine Chance.

Im Mädchenheim in Pathardi in der Nähe von Shevgaon haben 70 Mädchen zwischen 6 und 18 Jahren eine neue Heimat gefunden. Und noch etwas: Die Aussicht auf eine bessere Zukunft. Die meisten Mädchen kommen aus zerbrochenen Familien. Ihre Eltern sind Angehörige der untersten Kasten und leben als Wanderarbeiter vom Zuckerrohranbau. Ihre Kinder müssen mit ihnen ziehen und haben so kaum eine Chance auf Schulbildung, besonders die Mädchen nicht.

Schwestern des Hospitals in Shevgaon, die eng mit dem Missionsärztlichen Krankenhaus Würzburg verbunden sind, richteten 1998 ein Girls‘ Hostel ein, um diesen Mädchen zu helfen. Hier haben sie ein Dach über dem Kopf, hier werden sie liebevoll von den Schwestern betreut, hier dürfen sie lernen und spielen. Die Mädchen besuchen die Klassen 1 bis 12 und haben auch nach dem Unterricht ein vielfältiges Angebot: Sie können sticken lernen, kochen, singen und tanzen. Größere übernehmen verantwortungsvolle Aufgaben in Küche und Garten. Einige Schülerinnen legen sogar eine Stipendienprüfung ab.

Die Weltweite Kinderhilfe finanziert seit 2002 Essen, Schulkleidung und Schulbücher für das Girls‘ Hostel in Pathardi.

jetzt spenden

zur Übersicht